zurück

Rattenbekämpfung

Weltweit gibt es über 60 Rattenarten, von denen sich mehrere dem Menschen weitgehend angeschlossen haben und zeitweilig oder dauernd in seiner Nähe leben. Diese sehr anpassungsfähigen Tiere gelten gemeinhin als Nahrungsmittelschädlinge, sind aber auch oft Überträger von Krankheitserregern.

Sie haben ein „Rattenproblem“? – Wir haben die Lösung!

SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG VON RATTEN:

Ratten verschmutzen und fressen Nahrungs- und Futtermittel verschiedenster Art, auch vor verdorbener und faulender Nahrung machen Sie nicht halt. Deshalb sind Schadnager auch häufig an Mülldeponien zu finden. Sogar tierische Nahrung wird von diesen Zeitgenossen nicht verschmäht. Selbst kleine Haustiere werden angefallen und getötet. Feuchte Lebensräume werden von Ratten besonders bevorzugt, deshalb zählt zum Beispiel die Kanalisation zu den häufigsten Lebensräumen der Ratten. Über die Kanalisation fallen sie in das Lebensgebiet des Menschen ein, in welchem Sie kaum natürliche Feinde antreffen.

 

MÖGLICHE SCHÄDEN UND GEFAHREN:

  • Gesundheitsschäden durch Keim- und Parasitenübertragung (Gesundheitsstörungen): Die von Ratten und Mäusen ausgehende Gesundheitsgefahr sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, sie übertragen direkt und indirekt viele Krankheiten auf Mensch und Tier. Dazu gehört zum Beispiel Typhus, Cholera, Ruhr, Pest (mittlerweile weitgehend ausgerottet), Tuberkulose, Trichinose, Maul- und Klauenseuche und viele andere.
  • Verunreinigung von Lebensmitteln, Vorratsgut, Maschinen, Oberflächen (tote Tiere, Kot, Häutungsreste, Haare, Gespinste)
  • Fraßschäden an Lebensmitteln und Vorratsgütern
  • Sensorische Veränderungen von Lebensmitteln und Vorräten
  • Zerstörung von Materialen, Verpackungen, Dichtungen
  • Verursachung technischer Defekte (Kurzschlüsse, Verstopfungen von Fördereinrichtungen)
  • Imageverlust


URSACHEN DES SCHÄDLINGSPROBLEMS BEHEBEN:

Ratten halten sich gerne in verlassenen Gebäuden, aber auch gern in feuchten, kalten und dunklen Räumen auf. Wenn Sie dann auch noch Ablagerungen, Müll, Futterreste vorfinden, so ergeben sich für sie ideale Lebensbedingungen. Sollten solche Bedingungen auf Ihrem Grundstück gegeben sein, so räumen Sie es bitte umgehend auf. Entfernen Sie alle Ablagerungen, jeglichen Müll und insbesondere Materialien, die von Ratten als Futter aufgenommen werden. Heben Sie hiermit die idealen Lebensbedingungen und Schlupfwinkel der Ratten auf.


UNSERE LÖSUNGEN:

Da niemand bei der Rattenbekämpfung zu Schaden kommen soll, ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer in den meisten Fällen unverzichtbar. Nur er hat das nötige Wissen in Umgang mit Gefahrenstoffen, welche für die Bekämpfung von Ratten unverzichtbar ist.