zurück

Fluginsekten

Der Befall von Fluginsekten führt nicht nur zu Verunreinigung von Lebensmitteln, sondern vielmehr besteht die Gefahr durch die Übertragung von Krankheiten. Eine einzige Fliege mit ihrem Gewicht von nur einem Milligramm kann bis zu 5 Millionen Keime transportieren und gefährliche Krankheiten übertragen!

Stubenfliegen können Krankheiten, wie Salmonellenvergiftung, Ruhr, Tuberkulose, Cholera und Würmer übertragen.

Mottenbefall wird häufig erst entdeckt, wenn fliegende Motten im Zimmer sichtbar sind. Beschädigungen Ihrer Textilien sind zu diesem Zeitpunkt bereits aufgetreten. Vorbeugung ist daher besonders wichtig.

Wespen- und Bienenstiche sind schmerzhaft und können für Allergiker sogar lebensbedrohlich sein. Gezielte Vorbeugemaßnahmen bei einem Aufenthalt im Freien können dieses Risiko verringern. Zudem ist es unerlässlich, Wespennester umgehend zu beseitigen.

Unsere Schädlingsexperten verstehen deren Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen und stimmen die Bekämpfung und den Einsatz verschiedener Pestizide darauf ab. Schnell, effektiv und garantiert! Wir bieten Ihrer Familie und Ihren Haustieren größtmöglichen Schutz und Sicherheit vor Schädlingen.

Bei Problemen mit Fluginsekten in der Betriebshygiene bieten wir natürlich auch die Überwachung mit UV-Geräten an. Fluginsekten werden von dem ultravioletten Licht aus UV-Geräten angezogen. Durch die im Fluginsektenfänger befindlichen Hochspannungsdrähte oder Klebeplatten werden die Fliegen ohne chemische und giftige Substanzen beseitigt. Die Fluginsektenfänger haben sowohl bei Tageslicht als auch bei künstlicher Beleuchtung eine optimale Wirkung.